Patrullenheimabende der Guides & Späher

Eine der Besonderheiten der GuSp-Stufe, ist die Arbeit in der Patrulle.
In dieser kleinen Gruppe von 6-8 Kindern, werden Herausforderungen und Aufgaben gemeistert, am Sommerlager gekocht und vieles mehr erlebt.
Um als Patrulle weiter zusammen zu wachsen, gibt es im Frühjahr immer einen Patrullenheimabend, für welchen alle Patrullenmitglieder gemeinsam das Programm planen und eine Woche später durchführen.
Ende April war es nun endlich wieder so weit und unsere 5 Patrullen haben geplant.

Fünf komplett unterschiedliche Heimabend.

Die Ameisen haben im 10. Bezirk Gemüse-Curry mit Reis, Salat und Cookies gemacht, während die Totenkopfäffchen gleich ums Eck den Motorikpark im Helmut-Zilk-Park unsicher gemacht haben.
Kreativ haben sich die Erdmännchen betätigt und eine Wand am Donaukanal (ganz legal!) besprayed!

 

 

 

 

 

Waschbären und die Sibirischen Luchse sind in Meidling gebliebten. Erstere haben einen Geocache gehoben und Pizza gegessen, während Zweitere im Heimgarten gegrillt und gespielt haben.


Alle samt sehr gelungene Heimabende, die unsere Patrullen weiter zusammengeschweißt haben.

 

 

Eltern-Kind-Rally! – Es war einmal …Alles anders!

Liebe Biber, WiWö, GuSp, CaEx, RaRo, Eltern,
Freunde und Fans der Gruppe 80!

Hexen außerhalb ihres Hexenwaldes, Prinzen, die Prinzessinnen verschmähen und Frau Holle am Strand – was ist denn da passiert?
Auf der diesjährigen ELKI, unserer Eltern-Kind-Ralley, ist DIE Gelegenheit um es bei reichlich Spiel, Spaß, Action und gutem Essen herauszufinden. Wer meistert alle Stationen und wird dieses Jahr Sieger der ELKI? Trau dich mit uns in einen völlig neuen, actionreichen, supergenialen Märchenwald!

Wann?  
Samstag, 20. Mai 2017
Anmeldung ab 13:30 Uhr
Start um 14 Uhr
Wo? Im Hof der Pfarre Gatterhölzl
Wer? Alle PfadfinderInnen, Familienmitglieder, Freunde und Bekannte
Startgeld: Kinder 2,50€ / Erwachsene 4€

Georgstag 2017

Liebe Eltern, Liebe BiWiWöGuSpCaExRaRo!

Der diesjährige Georgstag als wienweite PfadfinderInnenaktion am 22. 4. 2017 steht vor der Tür und wir freuen uns schon sehr darauf, mit Euch gemeinsam dabei zu sein.

Hier nochmals alle Treffpunkte der Stufen:

Biber: 12: 15 im Heim
WiWö: 8: 30 Kassahalle U6 Bahnhof Meidling
GuSp: 8: 30 Kassahalle U6 Bahnhof Meidling
CaEx: 9:00 oben bei der Karlskirche
RaRo: wird selbst ausgemacht

Wir werden gemeinsam wieder zurück nach Meidling fahren und verabschieden uns um 18:30 in der Kassahalle am Bahnhof Meidling.

Bitte denkt auch daran folgende Sachen mitzubringen:

  •  PfadfinderInnenhalstuch samt Uniformhemd
  •  kleiner Rucksack mit Trinkflasche, Lunchpaket, Regenschutz, 2 Fahrscheine

Bei Fragen wendet Euch gerne an das Leitungsteam 🙂

Wir freuen uns schon riesig auf viel Spaß und hoffentlich gutes Wetter 🙂

Gut Pfad,

das 80er Leitungsteam

 

Sommerlager “ YOSO“ 2017

Liebe Eltern, liebe Pfadfinder der Gruppe 80

Obwohl unser diesjähriges Sommerlager noch so weit entfernt scheint, laufen unsere Vorbereitungen schon auf Hochtouren. Dem Namen entsprechend, YOSO, was aus dem Japanischen übersetzt Elemente bedeutet, werden wir uns diesem Sommer ganz den 4 Elementen Feuer, Erde, Wasser und Luft verschreiben, uns mit dem Kampf zwischen Gut und Böse beschäftigen und womöglich merken, dass doch Beides in jedem von uns seinen Platz besitzt.

Die Anmeldung zum Sommerlager erhaltet ihr hier.

Abschließend noch ein paar Eckdaten:
Ort: Pfadfinderzentrum Leibnitz, Erlenweg 2, 8430 Leibnitz
Datum (Kernwoche): 08.Juli.2017 – 15.Juli.2017

Wir sind schon sehr gespannt auf das diesjährige Sommerlager und freuen uns auf euch!

mit besten Grüßen, Ihr Lagerleiter und das Lagerteam

CaEx

Die Caravelles und Explorer, kurz CaEx genannt, sind die Altersstufe der 13-16 jährigen Burschen und Mädchen. Sie werden in einem gemeinsamen Heimabend jeden Donnerstag von 19:29 bis 21:01 Uhr geleitet, die dafür verwendetet Methode nennt sich „Das Unternehmen“.

Noch Fragen? Kurz gefasst sind wir ein völlig verrückter Haufen von etwa 15 CaExen und ihren 5 ebenso druchgeknallten Leitern, allesamt total überdreht, laut, unruhig, immer zum Blödeln aufgelegt, ungeduldig, un- bis sehr sportlich, schön anzusehen aber auf die Dauer unerträglich, manchmal mehr, manchmal weniger gut aufgelegt, immer hungrig, stets für eine kleine Dummheit zu haben, immer und auf jeden Fall zum blödeln aufgelegt, … und machen jeden Montag Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis der CaExigen-Extraklasse.

Also worauf wartest du noch, schau vorbei wir freuen uns auf DICH!

GuSp

Die Guides und Späher sind die 10-13 jährigen Mädchen und Burschen bei den Pfadfindern.

Man findet uns jeden Mittwoch, zwischen 18:15 und 20:00 in unserem Pfadiheim, wo wir Abenteuer erleben und in Kleingruppen spielerisch Aufgaben lösen.

Die Guides (Mädchen) und Späher (Buben) erleben in selbstgewählten Kleingruppen ein abwechslungsreiches und von ihnen mitgestaltetes Programm. Dabei bieten Abenteuer im Rahmen von Lagern im Zelt und Wanderungen den Mädchen und Buben prägende Erlebnisse.

Viele Aktivitäten finden in der Natur statt und reichen vom Umgang mit Werkzeug, gemeinsamem Kochen, Spiel und Spaß bis zur Auseinandersetzung mit der Lebenswelt, in der die Kinder leben.

Die Leiter unterstützen sie schrittweise ein Team zu werden. Das heißt, Verantwortung für sich und ihre Kleingruppe zu übernehmen. Dabei erkennen die Guides und Späher ihre eigenen Qualitäten und bringen sie in ihre Kleingruppe ein.

Detaillierte Infos zu den Zielen und Methoden der Pfadfinderbewegung findest du auf der Homepage der Pfadinder und Pfadfinderinnen Österreichs (PPÖ).

 


Unsere Pfadfindergruppe wächst und wächst und der Andrang, Mitglied zu werden, ist immer wieder sehr groß und erfreulich.

Aus organisatorischen und pädagogischen Gründen müssen wir jedoch bei allen Stufen die Teilnehmerzahl limitieren und bei einigen Stufen eine Warteliste erstellen.

Dies betrifft auch die GuSp! Weitere Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem Interessensformular!

Wölflinge

In den Heimabenden Montags von 17:30 bis 19:00 versuchen wir unser Ziel mit Hilfe der acht Schwerpunkte methodisch richtig an die 7-10 jährigen Kinder heranzubringen. Die Kinder können dann diese erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten auf einem Lager oder bei einem Ausflug in der Praxis erproben. Die Wölflingsarbeit ist der Grundstein der pfadfinderischen Erziehung.

Wir versuchen folgende sechs Grundsätze zu berücksichtigen:

1.) Fantasie: Die 7-10 jährigen Kinder leben in der Fantasie. Der Arbeitsrahmen der Wölflinge ist das Dschungelbuch von R. Kipling. Nicht Walt Disneys Kinofilm.

2.) Gemeinschaft: Gemeinschaft erfordert eine für das Kind klar durchschaubare Ordnung, einfache Spielregeln und das Vertrauen der Kinder zum Führungsteam.

3.) Gesetz: Dem Wölfling geben wir das Ziel im Versprechen. Es ist eine notwendige und sichtbare Leitlinie, der das Kind während seiner ganzen Pfadfinderlaufbahn folgen soll.

4.) Verantwortung: Das Kind muss lernen Verantwortung zu tragen und Aufgaben zu übernehmen. Aber auch hier nur soviel wie er auf Grund seiner persönlichen Entwicklung zu leisten imstande ist. Das Kind soll dabei ein Erfolgserlebnis haben.

5.) Spiel: Die Freude am Tun bestimmt diese Altersstufe. Deshalb versuchen wir sämtliche Erprobungen den Kindern „spielerisch“ beizubringen.

6.) Arbeit: Durch das Erprobungssystem wird dem Kind die Möglichkeit gegeben, im Rahmen seiner Fähigkeiten weiterzukommen und sich für etwas Neues zu interessieren.

Der Weg des Wölflings

Unsere Pfadfindergruppe wächst und wächst undder Andrang, Mitglied zu werden, ist immer wieder sehr groß und erfreulich. Aus organisatorischen und pädagogischen Gründen müssen wir jedoch bei allen Stufen die Teilnehmerzahl limitieren und bei einigen Stufen eine Warteliste erstellen. Dies betrifft auch die Wölflinge! Weitere Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem Interessensformular!

Wenn ein Bub zu uns kommt, nennen wir ihn Neuling. Hat er schon einiges gelernt, so darf er nach einer Probezeit sein Versprechen ablegen. Wenn er sich nun in der Meute bewährt und fleißig ist, wird er ein Einsternwölfling und später vielleicht sogar ein Zweisternwölfling. Gefällt ihm eine Sache besonders gut, kann er verschiedene Spezialabzeichen erreichen. Hat der Wölfling nun den 2. Stern und mindestens 4 verschiedene Spezialabzeichen, so kann ihm der springende Wolf, die höchste Auszeichnung verliehen werden. Alle Buben zwischen 7 und 9 Jahren bilden zusammen die Wölflingsmeute der Gruppe 80. Diese Meute ist in drei Rudel unterteilt. Das Rudel ist also die kleinste Gemeinschaft in der Meute. Jedes Rudel hat einen Leitwolf und einen Hilfsleitwolf. Diese beiden Wölflinge helfen den anderen, damit sie sich besser und schneller im Meutenleben zurechtfinden.

Die Wölflingsmeute

Das Wölflingsteam

Wichtel

Die 7 bis 10jährigen Pfadfinderinnen heißen Wichtel. Wir treffen einander jede Woche am Dienstag von 17:30 bis 19:00 im Heimabend und erleben in der Gemeinschaft von Gleichaltrigen viele kleine Abenteuer und entdecken immer wieder Neues. Die Wichtelgeschichte „Puck sucht ihren Namen“ von Inge Peter bildet den roten Faden für all unsere Aktivitäten. Im Spiel sollen die Wichtel ihre persönlichen Fähigkeiten und Talente entdecken, Neues lernen und viele Freundschaften schließen. Wichtel sind neugierig und wollen alles wissen! Die Vielfältigkeit des Programms unterstützt sie dabei. Wichtel lernen etwas über Umweltschutz, ihren Lebensraum und basteln und singen viel. Spiel, Spaß, Bewegung und Abenteuer kommen ebenfalls nicht zu kurz. Zusätzlich machen Verkleidungen die Aktivitäten spannender und regen die Phantasie und Kreativität der Wichtel an. Regelmäßige Heimabende, Naturerlebnisse, sowie gemeinsame Unternehmungen sind weitere wichtige Aspekte. Sie glauben uns nicht? Schauen Sie in einem Heimabend mit Ihrem Kind vorbei! Sie werden überrascht sein!

Unsere Pfadfindergruppe wächst und wächst undder Andrang, Mitglied zu werden, ist immer wieder sehr groß und erfreulich. Aus organisatorischen und pädagogischen Gründen müssen wir jedoch bei allen Stufen die Teilnehmerzahl limitieren und bei einigen Stufen eine Warteliste erstellen. Dies betrifft auch die Wichtel! Weitere Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem Interessensformular!

 

 

Biber

… sind die jüngsten der Pfadfinder, Mädchen & Buben von 5 bis 7 Jahren. Sie treffen sich einmal in der Woche zur Heimstunde, immer Donnerstags von 16:30 – 18:00. Biber sein heißt Gemeinschaft erleben. Gemeinsam mit anderen Bibern spielen, singen, basteln & toben sie im Heimabend. Manchmal gibt es auch Ausflüge, zu denen die Eltern immer herzlich eingeladen sind. Auch bei einigen Gruppenaktivitäten sind die Biber dabei. Der Gruß der Biber lautet “Wir helfen zusammen”. Ganz nach diesem Motto werden auch die Heimstunden gestaltet. Höhepunkt im Pfadfinderjahr ist das Biberfest, bei dem sich alle Biber Wiens treffen und gemeinsam viel Spiel & Spaß erleben.

Unsere Pfadfindergruppe wächst und wächst und der Andrang, Mitglied zu werden, ist immer wieder sehr groß und erfreulich. Aus organisatorischen und pädagogischen Gründen müssen wir jedoch bei allen Stufen die Teilnehmerzahl limitieren und bei einigen Stufen eine Warteliste erstellen. Dies betrifft auch die Biber! Weitere Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem Interessensformular!

RaRo

Ranger und Rover sein (Jugendliche 16-20 Jahre) – das ist das Erleben einer Gruppe von Freunden, das ist Spaß, das ist Abenteuer und Aktion, das ist die Arbeit an einem Projekt, das ist die Annahme der Herausforderungen, die das Leben stellt. RaRo sein heißt, sich zunehmend selbst zu bestimmen. Als Ranger oder Rover nehmen wir unser Leben selbst stärker in die Hand. Wir helfen uns dabei gegenseitig, werden aber auch von Erwachsenen unterstützt, die in der Lage sind, ihre eigenen Wünsche und Ziele nicht mit unseren zu verwechseln. Es gibt Möglichkeiten ohne Ende, den Phantasien sind keine Grenzen gesetzt.

Freitag 19:30-21:00 bzw. Open-End