Wölflinge

In den Heimabenden Montags von 17:30 bis 19:00 versuchen wir unser Ziel mit Hilfe der acht Schwerpunkte methodisch richtig an die 7-10 jährigen Kinder heranzubringen. Die Kinder können dann diese erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten auf einem Lager oder bei einem Ausflug in der Praxis erproben. Die Wölflingsarbeit ist der Grundstein der pfadfinderischen Erziehung.

Wir versuchen folgende sechs Grundsätze zu berücksichtigen:

1.) Fantasie: Die 7-10 jährigen Kinder leben in der Fantasie. Der Arbeitsrahmen der Wölflinge ist das Dschungelbuch von R. Kipling. Nicht Walt Disneys Kinofilm.

2.) Gemeinschaft: Gemeinschaft erfordert eine für das Kind klar durchschaubare Ordnung, einfache Spielregeln und das Vertrauen der Kinder zum Führungsteam.

3.) Gesetz: Dem Wölfling geben wir das Ziel im Versprechen. Es ist eine notwendige und sichtbare Leitlinie, der das Kind während seiner ganzen Pfadfinderlaufbahn folgen soll.

4.) Verantwortung: Das Kind muss lernen Verantwortung zu tragen und Aufgaben zu übernehmen. Aber auch hier nur soviel wie er auf Grund seiner persönlichen Entwicklung zu leisten imstande ist. Das Kind soll dabei ein Erfolgserlebnis haben.

5.) Spiel: Die Freude am Tun bestimmt diese Altersstufe. Deshalb versuchen wir sämtliche Erprobungen den Kindern „spielerisch“ beizubringen.

6.) Arbeit: Durch das Erprobungssystem wird dem Kind die Möglichkeit gegeben, im Rahmen seiner Fähigkeiten weiterzukommen und sich für etwas Neues zu interessieren.

Der Weg des Wölflings

Unsere Pfadfindergruppe wächst und wächst undder Andrang, Mitglied zu werden, ist immer wieder sehr groß und erfreulich. Aus organisatorischen und pädagogischen Gründen müssen wir jedoch bei allen Stufen die Teilnehmerzahl limitieren und bei einigen Stufen eine Warteliste erstellen. Dies betrifft auch die Wölflinge! Weitere Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem Interessensformular!

Wenn ein Bub zu uns kommt, nennen wir ihn Neuling. Hat er schon einiges gelernt, so darf er nach einer Probezeit sein Versprechen ablegen. Wenn er sich nun in der Meute bewährt und fleißig ist, wird er ein Einsternwölfling und später vielleicht sogar ein Zweisternwölfling. Gefällt ihm eine Sache besonders gut, kann er verschiedene Spezialabzeichen erreichen. Hat der Wölfling nun den 2. Stern und mindestens 4 verschiedene Spezialabzeichen, so kann ihm der springende Wolf, die höchste Auszeichnung verliehen werden. Alle Buben zwischen 7 und 9 Jahren bilden zusammen die Wölflingsmeute der Gruppe 80. Diese Meute ist in drei Rudel unterteilt. Das Rudel ist also die kleinste Gemeinschaft in der Meute. Jedes Rudel hat einen Leitwolf und einen Hilfsleitwolf. Diese beiden Wölflinge helfen den anderen, damit sie sich besser und schneller im Meutenleben zurechtfinden.

Die Wölflingsmeute

Das Wölflingsteam