Gilde

Die Gilde der Gruppe 80 Enzian geht aus einem im Juni 1996 gegründeten Verein mit dem Namen 80 und älter hervor. Ziel der Gründung war es, ehemaligen Leiter und Mitgliedern der Gruppe, auch nach ihrer aktiven Laufbahn eine Möglichkeit zu geben, sich in einer entspannten Runde zu treffen. Zu Beginn bestand der Verein aus einer Handvoll Ehemaliger. Mittlerweile ist die Anzahl auf über 30 ständige Mitglieder angewachsen.

Am 18. April 2013 erfolgte schließlich die Neugründung des eigenständigen Vereins unter dem Namen Pfadinder-Gilde 80 und älter. Damit sind wir auch zu einer offiziellen Gilde geworden, das heißt wir gehören zum Dachverband der Pfadfinder-Gilde Österreichs (PGÖ). Dieser gehört wiederum, ähnlich den Pfadfinderinnen Österreichs, zu einer weltumspannenden Organisation.

Zweck des Vereins

Der Verein ist gemeinnützig und seine Tätigkeit ist nicht auf Gewinn ausgerichtet. Der Zweck ist die Förderung der Gemeinschaft seiner Mitglieder, um:

  • in der Gilde die Werte des Pfadfindertums aktiv zu leben,
  • die Pfadfinderidee durch eigenständige Zielsetzungen mittels kontinuierlicher Arbeit und Projekte auf kulturellem, sozialem, religiösem, gesellschaftspolitischem, umweltorientiertem und sportlichen Gebiet umzusetzen,
  • der Jugend Pfadfinderbewegung insbesondere der Pfadfindergruppe 80 ideelle und materielle Unterstützung zu geben, sowie
  • Raum zu schaffen für ein Netzwerk zwischen Aktiven und ehemaligen Pfadfiner und deren Partnerinnen und Familien.

 

Die organschaftlichen Vertreter

Gildenmeister: Wolfgang E. Lorenz
Gildenmeister Stellvertreter: Christa Richter
Schriftführer: Tobias Frühwirt
Schriftführer Stellvertreter: Martin Zeiner
Kassier: Günther Marincelj
Kassierin Stellvertreter: Elisabeth Skrbensky